Projektwettbewerb des Jugendrotkreuzes für Offenheit und mehr Toleranz

Bis 31. März 2011 sind alle Schulen der Sekundarstufe und Jugendgruppen eingeladen, beim Projektwettbewerb “myGeneration: So wie ich bin” mitzumachen. Gefragt ist die kreative Auseinandersetzung mit den Themen individuelle Vielfalt und soziale Kompetenz.

In jedem Bundesland werden die besten drei Beiträge ausgezeichnet. 27 Klassen/Gruppen können daher Geldpreise gewinnen:

  • 1. Preis: 1.500 Euro
  • 2. Preis: 750 Euro
  • 3. Preis: 450 Euro

Die Jury entscheidet altersgerecht nach folgenden Kriterien:

  • Kreativität, Originalität und Einzigartigkeit der Idee
  • Förderung des gegenseitigen besseren Miteinanders

Einsendeschluss ist der 31. März 2011.

Mehr Infos unter diesem Link:

http://www.jugendrotkreuz.at/index_html?id=15100

Kontakt:

http://www.jugendrotkreuz.at/index_html?id=15140

Initiative Vielfalter: Förderung für Projekte in ganz Österreich

Vielfalt als Chance. Möglichkeiten schaffen durch Bildung und Integration.

Zusammen mit Western Union hat das Interkulturelle Zentrum die Initiative Vielfalter ins Leben gerufen. Gesucht werden Projekte, die sich mit der Förderung kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit sowie interkultureller Bildung in Österreich beschäftigen. Unterstützt wird Vielfalter vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.

Ihre Projektidee wird von Western Union finanziell unterstützt! Schulen, Kindergärten, LehrerInnen, Eltern, aber auch Vereine und private Initiativen sind aufgerufen mitzumachen.
Sie können zwischen drei Projektlaufzeiten wählen: 6 bzw. 12 Monate werden mit max. 5.000 Euro unterstützt, 18 Monate Projektlaufzeit mit max. 8.000 Euro.
Bis zum 22. November 2010 können Projektanträge eingereicht werden. Eine Fachjury bewertet die Konzepte. Im Jänner 2011 werden die ausgewählten Projekte auf www.viel-falter.org bekannt gegeben.

Das Onlineformular für den Projektantrag ist auf www.viel-falter.org zu finden.

Projekt: Sauber bleiben! Postkarten-Wettbewerb zum Thema Antifaschismus

Antifaschismus. Sauber bleiben! Weg mit dem intoleranten Dreck!
GESTALTE DEINE POSTKARTE GEGEN FASCHISMUS!

Ziel des Wettbewerbs ist es zu zeigen, dass Vorurteile, Rassismus und Diskriminierung in Österreich, und auch sonst wo, keinen Platz haben.

Eingereicht werden kann bis 1. November 2010 auf www.sauber-bleiben.at
Über die Beiträge kann vom 8. bis 14. November 2010 online abgestimmt werden.

*Auf die GewinnerInnen warten Geld- und Sachpreise.

Die besten zwölf Beiträge werden der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kontakt & Infos zum Bewerb:
Österreichische Gewerkschaftsjugend
01/534 44 39060
info@sauber-bleiben.at
www.sauber-bleiben.at

Neue Argumentationshilfe gegen Rechts – der Bierdeckelfolder

Image

Österreich ist ein Einwanderungsland – und das schon seit Jahrhunderten, wie der Blick ins Telefonbuch zeigt. Trotzdem stehen viele Menschen der Zuwanderung skeptisch gegenüber, besonders weil politische Gruppierungen und Medien das Thema regelmäßig emotional aufschaukeln.

Im Alltag und rational betrachtet sieht die Sache meistens ganz anders aus. Aber wie schon Albert Einstein sagte: “Es ist leichter, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil.”

SOL hat nun – ähnlich unserem Büchlein gegen „rechte Sprüche“ – Argumente in einfacher Sprache zusammengestellt. Der Folder ist in erster Linie gedacht für Schulen, Berufsschulen, Jugendzentren – Orte, wo engagierte Menschen mit Jugendlichen zusammen treffen, reden, streiten, diskutieren.

Den Folder können Sie hier downloaden.

Folderbestellung ist bei sol@nachhaltig.at oder per Telefon unter 01 913 83 13 oder 01 876 79 24 möglich.

(Quelle: Verein Land der Menschen OÖ)

Bank Austria Förderpreis „Best Start 2010“

Mit dem Bank Austria Förderpreis „Best Start 2010“ werden neue Wege einschlagen und noch stärker in den Dialog mit den Hilfsbedürftigen eingetreten. Gleichzeitig soll gesellschaftliches Engagement als auch gelebtes Miteinander erfahrbar gemacht werden.

Zahlreiche spannende Bewerbungen sind bis zum Ausschreibungsende am 25. Juni 2010 eingetroffen. Die Fachjury hat aus all den Einreichungen eine Vorauswahl von drei Projekten getroffen.

Jetzt ist eure Meinung gefragt: Macht mit beim Internet Voting – jede Stimme zählt!

Jetzt abstimmen und gewinnen

Informationen zum BACA Förderpreis

Jugend-Filmwettbewerb 2010: “zamleben is cool”

„Was unterscheidet uns voneinander und was verbindet uns? Welche Schwierigkeiten und Spannungen tauchen dabei auf und wie werden sie gelöst? Welche Ängste rufen die „Anderen“ hervor? Und welche Potentiale stecken in einer miteinander geteilten Vielfalt?
Ob mit Videokamera oder Handy, es zählt, wie du die Idee über das vielseitige Medium Film (Bild,
Ton, Technik, Musik, Effekte etc.) ausdrückst.
Die besten fünf Filme, werden bei der Abschlussveranstaltung im Schikaneder-Kino gezeigt!

Du möchtest dieser Gesellschaft über das spannende Medium Film aus deiner Sicht etwas mitteilen und verändern? Dann mach mit beim Jugend-Filmwettbewerb, alleine oder als Gruppe!

Preise: 1.Platz: 350.- € & Filmproduktion im Studio 2. Platz: 350.-€ 3. Platz: 200.- €

Mehr Infos: http://www.zamleben.com

projectXchange & 100.000 Rosenprojekt

projektXchange möchte in punkto Migration, Integration, “Ausländer” erfrischende Akzente setzen:

Durch persönliches Kennenlernen des jeweils anderen, “Fremden”, können Vorurteile, Ängste und Konflikte abgebaut und gegenseitiges Verständnis, Miteinander und Austausch gefördert werden.

projektXchange bietet LehrerInnen und SchülerInnen eine Teilnahme auf drei – gleichwertigen – Ebenen an:
1. Botschafter der Integration
Persönlichkeiten mit Migrationshintergrund tauschen mit SchülerInnen ihre persönlichen Erfahrungen aus.

2. Das “Fremde ums Eck”
SchülerInnen lernen ihre fremden Nachbarn kennen – die Moschee, die Flüchtlingspension, den Jugendklub, den Kebab-Stand …

3. Soziales Engagement zeigen
SchülerInnen können sich bei Caritas, Diakonie, Hilfswerk Österreich, Rotes Kreuz und Volkshilfe sozial engagieren.

Das 100.000 Rosenprojekt

Prominente und freiwillige Helfer verteilten am 14. und 15. Mai 100.000 Rosen an die Besucher des „Into the City Open Air” am Wiener Rathausplatz verteilt. Das Jugendrotkreuz war mit dabei.

Bereits am 14. Mai, dem Tag der Festwochen-Eröffnung, wurden 100.000 bunte Rosen zu einem 2.000 Quadratmeter großen Rosenmeer neben dem Burgtheater  installiert – als erfrischendes Bild für Vielfalt und Toleranz.

Am Abend des 15. Mai wurden die 100.000 Rosen von prominenten Persönlichkeiten aus Kultur, Gesellschaft, Sport, Wirtschaft oder Wissenschaft an die BesucherInnen verteilt, verbunden mit der Einladung, diese Rose einer fremden Nachbarin, einem fremden Nachbarn zu schenken – um einander kennen zu lernen, für ein besseres Miteinander, für X-change (Austausch).

http://www.projektxchange.at/index.php?internal=105

Links:

http://farbe.projektxchange.at/

http://www.projektxchange.at

http://www.facebook.com/100.000.rosenprojekt

http://www.roteskreuz.at/berichten/aktuelles/news/datum/2010/05/17/rosen-regen-am-wiener-rathausplatz/

Österreichische Integrationspreis 2010

Der ORF und der Verein “Wirtschaft für Integration” präsentieren morgen den neuen Österreichischen Integrationspreis.

Der “Österreichische Integrationspreis 2010” wird in den vier Kategorien “anpacken & initiativ sein”, “bilden & befähigen”, “unternehmen & arbeiten” sowie “fördern & unterstützen” vergeben. Bis zum 23. April 2010, 12.00 Uhr können Projekte eingereicht und Personen nominiert werden. Eine Fachjury wählt aus allen Einreichungen jeweils vier Nominierte für jede Kategorie aus.

Link und weitere Infos:http://integrationspreis.orf.at

Es geht los!

Hier ist es, das allererste Online-Materialienpaket! Das Thema? Vielfalt!

“Wo ist das Material?” wirst du dich vielleicht fragen.

Dieses Online-Materialienpaket ist in Blog-Form aufgebaut. Bei jeder neuen Übung, Buchtipp, Filmtipp usw. entsteht ein neuer Blogbeitrag, der mit Kategorien versehen wird.

Ganz unten links auf jeder Seite findest du die Kategorienliste, mit welcher du nach Material zum Thema stöbern kannst!

Die Initiative “Colour up your life – Entdecke Vielfalt!” sowie die dazugehörigen Arbeitsunterlagen und Inhalte sind das Ergebnis einer 10-köpfigen Arbeitsgruppe, bestehend aus freiwilligen und hautpberuflichen MitarbeiterInnen des ÖRK und ÖJRK: Jugendgruppenleiter, Jugendreferenten, Projektmitarbeiter und Teamer bei Camps des ÖJRK!

Colour up your life auf Facebook

Werde ein Fan!

Unsere Facebook Fanpage ist über diesen Link erreichbar:

http://www.facebook.com/colourupyourlife