Österreichisches Rotes Kreuz

OeRKDas Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) ist die größte humanitäre Organisation in Österreich. Die Leistungen umfassen unter anderem den Bereich der Katastrophenhilfe, des Rettungsdienstes, Pflege und Betreuung sowie des Blutspendewesens. Das ÖRK ist ein privater, demokratisch aufgebauter Verein mit neun Landesverbänden (seinen Mitgliedern) und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Im Rahmen des staatlichen Krisen und Katastrophenmanagements der Republik Österreich ist das ÖRK auf Bundesebene für die Lageführung der so genannten Sanitäts- und der Psychosozialen Lage verantwortlich und damit der „humanitäre“ Akteur der Katastrophenbewältigung in Österreich.

Das ÖRK ist nationaler und internationaler Akteur in der humanitäre Hilfe sowie Katastrophenhilfe mit Expertise im Bereich Vorsorge, Versorgung, Betreuung (inkl. psychosozialer Betreuung) und essentielle Organisation im Rahmen des Staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagements.

Vorhaltung, Wartung und Betrieb eines EDV unterstützten Einsatz- und Lagezentrums für den nationalen (ggf. internationalen) Katastropheneinsatz; Koordinator des Team Österreich, ein Initiative von Hitradio Ö3 und Österreichisches Rotes Kreuz; Teilnahme und Durchführung von Projekten im Bereich des Katastrophenmanagements sowie im Bereich Schutz kritischer Infrastruktur (KIRAS, FP 7, etc.); Beteiligung an Österreichischen, Europäischen und internationalen Ausbildungen und Einsätzen und Bereitstellung eines Pools an Einsatzexperten mit Expertise in allen Bereichen der Katastrophenhilfe und des Katastrophenmanagements.

Finanziert im Sicherheitsforschungs-Förderprogramm KIRAS vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie.
Bundesminiterium für Verkehr, Innovation und Technologie FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH Österreichisches Sicherheitsforschungsprogramm KIRAS
Projektpartner
frequentis TU_Wien AITOeRKInset
Top