Bildung und interkultureller Austausch

In Wien werden Bildungs- und Beratungsangebote für MigrantInnen und geflüchtete Menschen groß geschrieben und es gibt ein vielfältiges Angebot. Durch (Weiter-)Bildung soll die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erleichtert werden. Vielen Institutionen ist es zudem ein wichtiges Anliegen, die Kommunikation zwischen Menschen unterschiedlichster Herkunft zu fördern und niederschwelligen Zugang anzubieten. Da dies auch für PROTECT-Wir für Wien gilt, waren wir in den letzten Wochen und Monaten bei zahlreichen Bildungseinrichtungen zu Gast wie zum Beispiel „Mama lernt Deutsch“-Kursen verschiedenster Träger (Interface, Station Wien…), verschiedenen Volkshochschulen (VHS) und  auch mehrmals im Start Wien-Jugendcollege im 9. Bezirk.
Insbesondere die Zielgruppen Frauen und junge Erwachsene mit Flucht- und Migrationserfahrung haben in den letzten Monaten unser Workshop-Angebot genutzt.

So waren unsere drei TrainerInnen Hamid, Hannah und Shams bei einem Jugendcollege-Kurs von Interface zu Gast. 

Shams, Hannah und Hamid

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Projekt lebt von seinen wunderbaren, engagierten Freiwilligen. Eine PROTECT-Trainerin, die über das Team Österreich  zu uns gekommen ist, ist die pensionierte Lehrerin Walpurga – unsere „Burgi“. Sie unterstützt uns nicht nur regelmäßig als Vortragende bei den „Hilfe im Notfall“-Workshops sondern hat bemerkt, dass für viele unserer Freiwilligen mit Fluchterfahrung der Kontakt zu ÖsterreicherInnen besonders wichtig ist, und lädt unsere TrainerInnen zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten wie Wandern im Wienerwald und Schnitzel-Essen ein.

Einige unserer tollen PROTECT-Freiwilligen beim Wandern im Wienerwald Burgi ist die Dame in der Mitte

Am 7. und 8. Juni hat uns Burgi gleich zwei Mal im Rahmen von Workshops unterstützt. Am 7. war sie gemeinsam mit Trainer Hamid im Jugendcollege zu Gast, einen Tag später im VHS polycollege in der Johannagasse, wo sie mit unserem Freiwilligen aus dem Jemen – Osama (im Bild oben rechts unten) einen zweistündigen Workshop gemacht hat. Am selben Tag waren wir gleich ein zweites Mal mit PROTECT im polycollege zu Gast: Mohammad, Khair und Merve übten gemeinsam mit der Gruppe von Kursleiter Marko wie man sich in Notfällen richtig verhält. 

Hier ein paar Impressionen von den Workshops:

Workshopgruppe am 8.6. im VHS polycollege, gemeinsam mit den Trainern Mohammad (rechts vorne) und Khair (dahinter)

Burgi in Action

Workshop am 7.6. im Jugendcollege