Gelebtes Beschwerdemanagement

Wissen Sie was gelebtes Beschwerdemanagement ist? Ganz einfach! Sie geben ihre Beschwerde in Österreich auf und diese wird in Deutschland beim richtigen Adressaten zugestellt. Sie fragen sich nun sicher, was damit gemeint ist…

Öffnen Sie google.at und geben in die Suchanfrage „Rotes Kreuz Beschwerden“ ein und klicken auf den „Auf gut Glück“ – Button. Sie landen genau auf der Webseite des Österreichischen Roten Kreuzes und direkt im Online-Eingabe-Formular für Beschwerden des CIRS-Rettungsdienst. Das funktioniert übrigens auch auf google.de!

So dürfte es wohl auch einem verärgerten Blutspender in Deutschland gegangen sein. Er wollte sich scheinbar online beschweren und ist im Beschwerdeformular des CIRS-Rettungsdienst gelandet. Ausgefüllt und abgeschickt ist die Beschwerde beim CIRS-Rettungsdienst Team gelandet und wurde – nach Recherche des richtigen Adressaten in Deutschland – weitergeleitet. Gelebtes Beschwerdemanagement ohne Grenzen…

Wir wollen mit unserem Online-Beschwerde-Formular Critical Incidents von Beschwerden trennen, um beiden Anspruchsgruppen – Patienten/Kunden und Personal im Rettungsdienst –  den bestmöglichen Service zu bieten! Beschwerdemanagement und Fehlermanagement sind beides Teile der Qualitätssicherung, müssen aber dennoch voneinander getrennt bearbeitet werden!